Thinking od Yor feat. Ben Affleck
Silbermond bei MTV, wir können dabei sein!

Hallo Leute,

Für alle, die, die meinen das ich Ihnen scheiß egal bin, hab ich hier ein Angebot ... vll. ne geile Aktion für uns!? Silbermond ist am 21. Dez. im Rahmen Ihrers neuen FANS HELFEN-Projektes, dem Aufbau einer Mädchenschule in Kamerun, live auf "MTV" um dort ein exklusives Weihnachtskonzert zu spielen. Schlecht daran:  Karten dazu gibt es nur zu gewinnen! ... aber ... wenn wir mal wieder ne geile Aktion starten und uns bis zum 15., d.h. bis spätestens nächsten Fr. was einfallen lassen, dann könnten wir vll. dabei sein!

Und zwar kann man unter anderen (SMS senden) durch einen kreativen Beitrag gewinnen und der sieht wie folgt:
Bis zum 15.Dez. soll ein Bild von uns, was auf möglichst originelle Weise etwas mit Weihnachten zu tun hat, an die Mailadresse
mtv-sei-dabei@silbermond.de. geschickt werden!

Ist doch geil oder etwa nicht? Machen wir mit und haben wir einen geilen Einfall?

P.s. Vll. muntert das auch die Menschen auf, die zur Zeit schlecht auf mich zu sprechen scheinen!

Ich hab euch jedenfalls lieb und würde meine, dass uns doch bestimmt ein origineller Einfall kommen könnte (wie ich uns kenn!?).

Bis Morschen!

die Jenne am 7.12.06 18:01


Werbung


fuck

mal was anderes...also...aus dem text könnt ihr euch ja jetzt wohl alles entnehm...ich spar mir weitere worte...

"I wish I could fuck all my sorrow away
And fuck 'til the dawn of the next fucking day
Fuck the chorus and verse, fuck the pain getting worse
Fuck it all 'til I burn I wish I could fuck all of you 'til you see
I'm the worst fuck-up in all history
Fuck your image and mine, fuck your limp valentine
Fuck it all 'til I learn"

also bis denn...fuck

gabi am 7.12.06 14:57


Freitag

Leute, guckt euch mal unter unserem Partyplaner meinen Plan für Freitag an ... Na, was sagt Ihr? Ist das mal nicht ne geplante Aktion?
Jenne am 5.12.06 17:54


Hast Du heute schon mal gehört, das Du zu uns gehörst?

Auch für mich ist es mal wieder an der Zeit ein kleines Lebenszeichen zu schicken. Wir stehen ja kurz vor dem Ende des Jahres 2006, d.h. die 7 kommt auf uns zu. Ich bin jetzt schon gespannt, was das neue Jahr für uns und unsere Freundschaft bringt. Ich glaube aber, dass es zu früh ist, um schon ein Resumé für das Jahr 06 zu ziehen, denn, wie heißt es so schön: "Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben." Was ich aber hier anbringen kann, sind: Höhen und Tiefen.

Einige Tiefen, und genug Höhepunkte (im wahrsten Sinne des Wortes) durchlebten wir in diesem Jahr. Ist es nicht schon allen ein Höhepkt., wenn jm. zu dir sagt: "Hey, Du gehörst zu mir!"? oder "Du gehörst zu uns!". Ich meine das kann man schon vorn weg sagen, dass dieser Satz in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung für uns alle brachte. Ich jedenfalls würde mich sehr einsam fühlen, wenn die Leute, mit denen ich schon sehr viel durch gemacht habe und die auch mich immer ertragen (möge es manchmal auch noch so schwer sein) irgendwann nicht mehr ein Teil von mir wären. Liebe geht und Liebe kommt, aber Freundschaft ist etwas woran man stets festhalten kann.                            Und wie war das doch so schön?

wir sind alle Menschen,
egal woher wir kommen...,
egal ob einer dunkle oder weiße Haut hat.
Egal ob krauses oder glattes Haar...,
wir ähneln uns im anatomischen Aufbau
und doch werden Unterschiede gemacht.
Warum muß das denn sein?
Warum muß jemand der dunkler ist,
mit Vorurteilen kämpfen?
Warum muß jemand der im Rollstuhl sitzt,
sich Beschimpfungen anhören?
Warum können wir die Menschen
nicht einfach aktzeptieren,
wie sie sind...?
Wir leben alle auf der selben Erde,
haben die gleiche Sonne,
die uns bräunt...
den gleichen Mond,
der uns die Nacht erhellt.
Lasst uns einfach Mensch sein und mit dem Herzen sehen,
denn die Unterschiede machen uns erst interessant.

Wer auch immer diesen wiederlichen Eintrag geschrieben hat, ist vielleicht weniger unzufrieden mit dem jenigen, an den diese Nachricht gerichtet war, sondern eher mit sich selbst. Es kann sein, dass wir dir helfen könnten, aber ich glaube nicht, dass Du dir selbst mit solch einem Gedankengut hilfst. Unsere Feinde sind unsere Freude. Du bist nicht unser Feind, Du wirst egal was Du auch machst oder sagst unser Freund bleiben, denn Du bist genauso ein Mensch wie wir und wenn Du es für richtig hälst Deine Gedanken in solch einer niveaulosen Form zu äußern, dann stehen wir auch da hinter dir, denn ich glaube Du bist ein Mensch, bei dem man anfangen müsste die Welt zu verändern. Du bist das richtige Beispiel für Intoleranz und Geschmacklosigkeit. Solltest Du aber irgendwann feststellen, dass die Menschen, die dir vll. am Herzen liegen (sollte es sowas bei dir geben!?) plötzlich wie ein Windhauch vorbei schweben und Du Sie nicht greifen kannst, so sei dir sicher, wir sind für Dich da!!!

MfG an die Menschen, die unser Leben so abwechslungsreich gestalten und Euch ebenfalls einen schönen Nikolaus!

Bis bald! die Jenne

die Jenne am 4.12.06 16:58


Ist das Ende da?

Alles Schöne (kommt zu einem Ende)
All Good Things (Come To an End) von Nelly Furtado


Ehrlich, was wird aus mir werden
Mag die Wirklichkeit nicht
Es ist der Weg mir klar zu machen
Aber das Leben ist täglich
Wir sind das, was wir nicht sehen
Verpassen alles träumend mit offenen Augen

Flammen zu Staub
Liebende zu Freunden
Warum endet alles Schöne irgendwann
Flammen zu Staub
Liebende zu Freunden
Warum endet alles Schöne irgendwann
Kommt zu einem Ende, kommt zu einem…
Warum endet alles Schöne irgendwann
Kommen zu einem Ende, kommt zu einem…
Warum endet alles Schöne irgendwann

Reisend halte ich nur an Ausgängen
Wundere mich ob ich bleibe
Jung und rastlos
Lebe diesen Weg ohne Angst
Ich will davonziehen wenn der Traum stirbt
Der Schmerz setzt ein und ich weine nicht
Ich fühle nur Schwere und ich frage mich warum

Die Hunde sangen eine neue Melodie
Bellten einen neuen Mond an
Hofften, dass es bald kommt um zu…
Hunde sangen in einem anderen Ton
Bellten einen neuen Mond an
Hofften, dass es bald kommt um zu
Sterben, sterben, sterben, sterben

Die Hunde bellten einen neuen Mond an
Sangen eine neue Melodie
Hofften, dass es bald kommt
Und die Sonne fragte sich, ob sie für einen Tag untergehen soll
Bis das Gefühl wegging
Und der Himmel fiel auf die Wolken und
Der Regen vergaß wie er Heil bringen sollte
Die Hunde Bellten einen neuen Mond an
Sangen eine neue Melodie
Hofften, dass es bald kommt, damit sie sterben konnten

Dieser Song bedeutet mir im Moment sehr viel. Ich weiß net warum, aber ich suche im Moment den Sinn in meinem Leben? Für was bin ich hier, wenn doch alles, was ich liebe und was mein Leben lebenswert macht an mir vorüberzieht. Warum Menschen einen verlassen, warum die Liebe kaputt geht und man alles verliert, was man liebt. All das wofür man sein Herzblut offenbahrte kommt zu einem Ende. Das Ende ist nah, doch irgendwann gibt es auch wieder einen Anfang. Irgendwann...

Kai am 3.12.06 21:28


sei ein schwein oder man macht dich zur sau

hm...wollt ich nur mal loswerden an dieser stelle, da ich gestern mit dem kai tanz der vampire anhörte und feststellen musste:ach du sau geil...und in irgendeinem lied war dann auch die textzeile zu hören:"sei en schwein oder man macht dich zur sau"...was sich zu beginn erst ziemlich amüsant anhörte, wenn man aber genauer überlegt, es irgendwie doch einfach mal einen tieferen sinn ergibt, denn alles macht einen sinn, wie ich neulich lernte...also... seid ein schwein oder man macht euch zur sau...aber auf der anderen seite...ist es das wirklich wert, ein schwein zu sein, nur damit man nicht zur sau gemacht wird??

vielleicht regt euch dieser text zum denken an...vielleicht auch nicht...aber irgendwie kommt mir das je mehr ich darüber nach denke sehr verwirrend vor...was weiß ich...grüße der gabi

gabi am 3.12.06 12:37


Fuzzls Birthday Partüüüüüü

Dancing with tears in my Eyes

Um 8 gings ab. Der Kai hatte kaum noch Geduld und war scha dreiviertel 8 vollkommen abholbereit. Leider ließ uns der Michael Pahlke warten lang, da er nicht von den Eltern der Jenne los kam und war somit erst gegen viertel 9 bei der Kristin, wo ich dann auch schon stand, da ich kaum noch Bock hatte zu warten. So fuhren Michi, Kristin und Ich richtung Burgstraße um auf die heißersehnte Party des Fuzzls zu gelangen. Dort angekommen, fanden wir erstmal die Jenne, die allein an einem Gartentor stand, welches sehr gruselig anzuschauen war. Dort versteckte sie sich vor dem Mann, der zur Kirche wollte speziell zu einem Pfarrer. Und das halb 9... Pfui! An der Haustür des Fuzzls angekommen, wurden wir erstmal mit dem Zettel begrüßt: "Huhu! Bitte bei Joachim Koh klingeln. Wenn niemand kommt, dann beim Brud klingeln. Sollte das auch net klappen, dann kleine Steinchen an das erleuchtete rechte Fenster schießen.". Zum Glück klappte unser Klingelversuch auf Anhieb, auch wenn die Jenne gerade dabei war die Mülltonne anzuheben, um sie gegen das Fenster zu dreschen. Nuja. Im "Partyraum" angekommen, versuchte Ich vergeblich diesen komischen Laptop mit meiner externen Partymukkefestplatte zu verbinden. Dann holte der Michi seinen Laptop und alles war wunderschöööööööön. Inzwischen kam auch die Gabi von ihrem Gitarrenkurs. Jo. Party war nun im vollen Gange. Wernis und Se(k)xts wurden eine Flasche nach der anderen geköpft und reingekippt. Auch durch unseren hohen Alkoholkonsum waren wir kaum der Dummheit unterlegen. Wunderschöööön. Trotzdem gings einfach mal übelst ab. Von Streicheleinheiten, über übelst geilen Tanzeinlagen, Einnehmen von sexuellen Posen und was weiß ich net noch alles. Außerdem waren auch die Familienpizzen, die Fuzzl bestellte sehr lecker. Irgendwann packte is Fuzzl auch ihre Geschenke aus, und wurde zuerst durch ein kräftiges "Happy Birthday, Alles Gute und richtig geilen Sex" durch eine Tüte begrüßt. Weitere Presents waren Schnickschnack, Schnickschnack und noch mehr Schickschnack und ein Gutschein. Auch wenn jeder in dieser Zeit seine Trotz- oder auch Angstphase hatte, so wars ein wunderschööööner Abend.

Halb 1 machten wir uns dann auf den Weg gen E-Werk. Dort angekommen, versteckten wir unseren Sekt, der dann leider weg war und trafen glei mal wieder unern Sash. Der Buschi war ah mal kurz da und nahm Einladungen entgegen. Irgendwann kam dann auch mal der Tobbe und ab gings nei ins E! Glei ab auf die Tanzfläche, Abcheckung der Leute und Weitere Obszönitäten waren unser Motto. Erstmal trafen wir die Franzi und die Doro mit ihren Kerlen (wie sies immer so schön ausdrücken), andere Leute wie Marda, Rolle und Co. waren auch mit von der Partie. Jo. Nach einer Abrocksession von mir und Franzi und meiner Aktion dem Aldi Kassierer eine Einladung zu geben, machten wir uns mal aufn Weg nauf ins Schiff. Dort chillten wir erstmal bissl, machten auch noch andere Dinge, wie Klobesuche etc. und irgendwann gings dann los. Es kam ein Song, an den wir uns kaum noch erinnern können, und wir alle stürmten auf die Tanzfläche und dort gings einfach mal soooooo dermaßen geil ab. Das gibts net. Kristin, Gabi, jenne, Fuzzl, Tobbe und Ich rockten einfach mal alles, was zu rocken war. Wir wurden alle zum Liebling des DJ's welcher uns später bewegt durch unsere vielen Musikwünsche sogar das "Du " anbot. Ausprüche, wie "Der Kerl muss bei euch aber schon in die Mitte.", was er zu mir, Gabi und Fuzzl sagte, als wir sehr sexuell und nah aneinander tanzten und "Wann stehstn du endlich mal wieder von deinem Hocker auf", womit er das Fuzzl zum Tanzen aufforderte. Übelst geil der Typ. Als dann Tanz der Moleküle kam, wars einfach mal total um mich geschehen. Soooooo geil. Kristin und ich entwickelten dabei eine neue Strategie einer Choreographie. Nämlich, das alles was gesungen wird auch mit Mimik und Gestik umgesetzt wird. Ein übelster Spaß! Dann spielte der geile DJ ah noch Songs wie "Komm wir fahrn nach Amsterdam", "Denkmal", "For You" und "Alles aus Liebe", wo schon eine einzelne Träne über Gabi's Gesicht wanderte. So sozial, wie ich war, trocknete diese. Außerdem war "Alles aus Liebe" auch der Song, bei dem ich meine Wirbelsäule verbog und meinen Nacken anarschte, aber egal. The Show must go on!!!! Nuja. Wir rockten dann noch bis oben keine Mukke mehr gespielt wurde. Der Michi und die Jenne machten sich halb 3 auf den Weg nach Dresden zum beidseitigen Wellnesswochendene. ;-) und wir checkten gegen um 5 nochmal den Schranz unten ab. Ich und der Tobbe nochmal voll in Action. Und gegen Hlab 6 verließen wir das E-Werk und machten uns auf den Weg in die heimischen 4 Wände des Fuzzls. Dort fielen wir in die Betten, der Kai hatte keinen Bock auf die Gutscheineinlösung und naja. Alles im Allen, war es ein übelst geiler Abend bzw. Nacht. Echt!!! So geil wars im Ewerk noch nie. Einfach nur Hammer!!!!!!

Der geilste E-Werkbesuch unseres Lebens!

Also denn. Man sieht sich. Man rockt.

Euer Kai

PS: Die Bilder und die Videos ausm E folgen noch! 

Kai am 2.12.06 13:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de